Johannes Schmuckenschlager
© Parlamentsdirektion/Mike Ranz

Meine Arbeit

Vor Ort bei den Bürgern, als Abgeordneter im Parlament, unterwegs für den österreichischen Wein, zu Hause am Weinbaubetrieb – es ist die Abwechslung, die mich herausfordert, die meine Arbeit aber gerade deshalb so spannend macht.

 

Bei all meinen Tätigkeiten ist mir dabei vor allem die Freude und Begeisterung für die Sache wichtig. Man muss hinter einer Sache stehen, um sie gut zu machen.

Johannes Schmuckenschlager: Arbeit im Wahlkreis
Johannes Schmuckenschlager: Arbeit im Parlament
Johannes Schmuckenschlager: Arbeit im Weinbauverband

Im Parlament

Johannes Schmuckenschlager: Parlament

Bei der Nationalratswahl 2013 wurde ich erneut direkt mit 5.331 Vorzugsstimmen in das österreichische Parlament gewählt. Neben der Teilnahme an den Plenarsitzungen ist vor allem die Arbeit in den parlamentarischen Ausschüssen, die im Vorfeld zum Gesetzesbeschluss stattfinden, von großer Bedeutung. Als Mitglied des Verkehrsausschusses sind es verkehrspolitische Anliegen, als Mitglied des Agrarklubs  die Beschäftigung mit agrar und umweltpolitischen Fragestellungen und als Vertreter des Weinbaus die weinbaupolitischen Themen, die ich vordergründig bearbeite. Die Teilnahme an Referaten und Diskussionen sowie die Mitarbeit in regionalen sowie politischen Arbeitskreisen, Gremien und Projektgruppen ergänzen meine Arbeit. 


Vor Ort bei den Bürgern

Johannes Schmuckenschlager: Wahlkreis

Als gewählter Mandatar für den Wahlkreis Wien-Umgebung, das sind die Bezirke Wien-Umgebung und Mödling, bin ich in meiner Region für die Bürger vor Ort da und politisch aktiv. Beim Besuch von vielen Veranstaltungen, Ausstellungen oder Festen sowie bei Betrieben und Institutionen komme ich mit den Menschen ins Gespräch, um Feedback und Ideen für meine politische Arbeit zu erhalten, aber auch um direkte Bürgeranliegen aus meinem Wahlkreis zu vertreten. Jede der 41 Gemeinden meines Wahlkreises ist auf ihre Weise erlebenswert und so sind auch die Erfahrungen vor Ort immer wieder spannend und motivierend für mich.


Als Interessenvertreter im Einsatz

Johannes Schmuckenschlager: Bauernbund

Im November 2013 wurde ich zum Präsidenten des Österreichischen Weinbauverbandes gewählt und trat damit die Nachfolge von Josef Pleil an. Mit großem Verantwortungsbewusstsein und Leidenschaft für den Weinbau gehe ich meinen Aufgaben nach, die Anliegen der österreichischen Winzerinnen und Winzer zu vertreten, alle Themen rund um den Wein zu bearbeiten und den Interessensaustausch auf überregionaler und internationaler Ebene zu pflegen. In der Funktion des Vizepräsidenten des Österreichischen Bauernbundes (seit 2009) und als Bezirksbauernratsobmann ist es Aufgabe und Freude, die Agrar- und Umweltpolitik aktiv mitzugestalten und die bäuerlichen Interessen in der politischen Arbeit zu vertreten.


Zu Hause am Betrieb

Johannes Schmuckenschlager: Betrieb

Ausgleich zur parlamentarischen Arbeit, genauso aber intensive Auseinandersetzung mit der Produktion ist für mich die Arbeit im Weingarten. 2006 habe ich den Weinbaubetrieb Schmuckenschlager übernommen und bewirtschafte ihn seither gemeinsam mit meiner Frau Andrea und meinen Eltern. Von der Rebblüte im Frühjahr, über die Laubarbeiten im Sommer bis hin zur Lese im Herbst sind wir in gemeinsamer Arbeit stets bemüht, Weine von höchster Qualität zu erzeugen. In unserem Heurigen gelangt der Wein direkt zu unseren Kunden und gerne tausche ich mich bei einem  Glas Wein mit unseren Gästen aus. 


Sportlich unterwegs

Johannes Schmuckenschlager: Sport

Als ehemaliger Leistungssportler im Rudern hat Sport für mich seit jeher große Bedeutung - als Freizeitbeschäftigung wie auch als Vereinsfunktionär. So bin ich besonders stolz darauf, Präsident der erfolgreichen Basketballmannschaft „Dukes Klosterneuburg“ zu sein. Im Meistertitel 2012 kam die hervorragende Leistung der Mannschaft zum Ausdruck.